Curiosity

Hasta Luego 1&1 4DSL

Dienstag, 28. April 2009 von schudan

So morgen ist es endlich soweit. Mein DSL Vertrag läuft aus, Das Telefon sollte direkt ohne Pause weiterlaufen, da ich noch einen original Telekom Anschluss habe. der neue Provider hat gemeint, es dauert ca 1 Woche bis DSL da ist, 1und 1 hat gemeint “mindestens 2 Wochen” was machen die eigentlich in dieser Zeit? Brieftauben züchten, die dann die Nachricht an den neuen Provider schicken?

Und was mich heute abend auch noch aufgeregt hat: Eine meiner Domains, auf der noch ein bisschen  EMailverkehr läuft ist noch bei 1und1.

1und1  hat per altmodischem Brief vor mehreren Wochen schriftlich ein Einverständnis von mir bekommen, dass ich die Domain zu einem anderen Provider umziehen möchte. Das Papier wurde ohne Rückmeldung erfolgeich ignoriert,  ohne mich zu informieren, warum. Jetzt habe ich die Lösung gefunden: man muss im Webportal von 1und1 die Domain manuell freigeben, und zwar wird die dann automatisch einfach an den nächstbesten abgegeben, sicherheitstechnisch sowas von Rotz,… Naja jetzt läuft der dritte Transferauftrag, ich hoffe dieses mal gibts endlich ein positives Ergebnis,….

Was lernt man draus:  ist man einmal bei nem Provider als DSLKunde kommt man nur noch sehr schlecht aus dessen Klauen wieder raus…

blödes Viechzeugs und Notfallsystem in Bayern

Sonntag, 26. April 2009 von schudan

Dass  ich ja eine gewisse Antipathie gegen jedes flugfähiges Viech habe , das kleiner als ein Vogel ist,  und zudem gegen Wespen allergisch bin, hat mir heute meinen Tag versaut. Zu meinem Unglück ist eines diese Viecher so blöd gewesen und wollte in meinen mund reinfliegen, während ich vollgas auf dem Rad entlang des Mains unterwegs war. Dummerweise konnte ich nicht erkennen was es für ein Viech war und hab mich auch erstmal reflexartig mich dem Schluckreiz gebeugt.

Nachdem ich Halsschmerzen bekommen habe (und ich nicht unbedingt auf Luftröhrenschnitte stehe), hab ich gleich im nächsten Ort angehalten und die Rettungsleitstelle angerufen, die mich an den Ärztlichen Notdienst Bayern verwiesen hat. Der hat mir dann die Adresse des nächsten zuständigen HNO-Sonntagsdienstes weitergegeben. Dieser war keine 500 m von mir entfernt.  Krasse Sache. Man jammert viel zu oft über Deutschlands Gesundheitswesen, deshalb war ich sehr erstaunt, dass in einem 10.000 Einwohner Ort irgendwo zwischen Spessart und Bayerischen Odenwald  ein HNO Arzt sonntags Notdienst hat. Respekt und dickes Lob hiermit ans Gesundheitswesen!

Dort angekommen hab ich ein “Wenn garnichts mehr hilft, das hilft fast immer”-Medikament intravenös bekommen, Und als Nebenwirkung gabs keine zwei Minuten nachdem das Mittel in meiner Blutbahn zirkuliert hat ein sehr bitteren Geschmack im Mund, ich bin beeindruckt, wie schnell sowas wirken kann.

Management-Deutsch

Dienstag, 24. März 2009 von schudan

Da es bei meiner Küche ein paar Probleme bei Lieferung und Aufbau gab, habe ich zur Verbesserung der Qualität des Möbelhauses (und natürlich nicht ganz eigennützig) eine Rückmeldung verfasst.

Probleme die es gab waren unter anderem:

  • Mischbatterie im Lager nicht auffindbar
  • Backofen beim Transport beschädigt
  • Arbeitsplatte beim Einbau beschädigt
  • Mischbatterie 4 Werktage später erst eingebaut
  • Backofen erst 3 Wochen später geliefert
  • Arbeitsplatte wird fast 2 Monate nach Erstlieferung geliefert werden
  • und noch ein paar weitere Kleinigkeiten

Nach zwei Tagen habe ich einen Anruf vom Bereichsleiter Küchen bekommen, der mir die Umstände erläutert hat, heute kam nocheinmal ein Brief, darin heisst es wörtlich am Ende:

…das es hier eine überproportional, langen Abwicklungszeit mit Ihrer Küche gegeben hat, bedauern wir. Selbstverständlich stehen wir nach erfolgtem Austausch der Arbeitplatte zur Absprache eines außerordentlichen Äquivalents, aufgrund der Beanstandungen, zur Verfügung.

Da ich öfters zu Tippfehlern neige: der im Zitat versteckte Fehler kommt nicht von mir sondern ist original. Insgesamt sind mindestens vier Fehler drin und ich wurde mit “Dirk Schuster” angeredet,…  Das Zitat  ist doch eine schöne, lyrische Art einzugestehen, dass die Mitarbeiter eine große Schweinerei statt professioneller Arbeit und einem guten Eindruck hinterlassen haben :-)

Mal sehen und abwarten, obs zu einem 5-teiligen Profi-Topfset von Fissler im Wert von einem mittleren dreistelligen EUR Betrag reicht…

 

© schudan – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)