Curiosity

Toylets

Donnerstag, 20. Januar 2011 von schudan

Ja, ich weiß, lange hats gedauert, bis ich wieder bloggenswertes gefunden habe, das einem Eintrag würdig ist.

Hier gab es ja schon öfters sehr technikaffines und auch dieses mal geht es in die Richtung.

Stellt euch vor, ihr seid in einer Bar, beim austreten misst das Pissoir automatisch über Druck und Länge der Blasenentleerung die Menge des Urins und vergleicht diese mit den Vorgängern.

Gibts nicht? Gibts doch! Aber leider nur nicht bei uns sondern im doch sehr technikaffinen Japan.

Nachdem es um die Firme die früher einmal den Megadrive als Spielekonsole hatte, ruhig geworden war, treten sie jetzt mit so genannten toylets wieder auf.

Nähere Informationen auf deren Seite. Übrigens: Wer japanisch kann: Ich wäre an einer Übersetzung interessiert, einfach hier als Kommentar posten. Danke schonmal dafür.

Gefunden habe ich das übrigens auf der Seite mit dem nett zu lesenden journalistischen Artikeln hier.

Übrigens wenn wir schon dabei sind: ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich einen Wirtschaftsartikel dort gelesen habe der allen ernstes mit “Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt” beginnt.

Soviel mal für heute…

Pommes Frites und Gesundheit

Samstag, 10. Juli 2010 von schudan

Sind Pommes Frites gesund oder ungesund?

Nun die meisten würden direkt sagen, dass Pommes ungesund sind, aufgrund der Backweise (fritieren im Fett) und eventuell zu hohen Fetttemperaturen und den daraus resultierenden Giftstoffen.

Dass Pommes Frites lebenrettend sein können (ok, ich gebs zu: vorausgesetzt richtig angewendet), wusste zum Glück ein Bonner Notarzt, aber seht und lest selbst:

Gefunden bei Spiegel

Basisdemokratie

Montag, 21. Juni 2010 von schudan

Hier gibts demnächst einen basisdemokratischen Volksentscheid für/gegen das Rauchverbot in Festzelten/Kneipen etc.

Der Verein zum Erhalt der Bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) macht zur Zeit kräftig Werbung in den Städten, dass gegen das Verbot gestimmt wird.

Das ganze sogar überraschend für unser konservativer Bundesland knapp unter der Gürtellinie ( im wahrsten Sinne des Wortes), nämlich mit einem “Arschgeweihtatoo”  der besonderen Art (online gefunden bei der Süddeutschen).

Dass die Welt im weiß-blauen Bundesland noch in Ordnung ist, geht aus einem Artikel der tz hervor: Die Plakate in Nürnberg  mussten wieder entfernt werden.  Somit war die ganze Aufstellung quasi für den Arsch…

Kulinarisch kreativ

Montag, 17. Mai 2010 von schudan

Heute abend beim Kochen hatte ich einen kreativen Einfall.

Es gab Reste-essen, da noch einige Zutaten von dem Pizza-Abend von Samstag übrig war. und weiterhin hab ich das Karotten-Honig-Gemüse von Sarah Wiener von meiner Bahntastic v2.0-Reise nachgekocht.

Und da wir nächste Woche für zwei Wochen ein beschauliches kleines Dorf an der Ostseeküste in MeckPomm mit zehn Leuten “überfallen” habe ich noch nach ein paar Abendessensvorschlägen für den Urlaub gesucht.

Spontan ist mir dann was eingefallen, was dazu passen könnte und nach Recherche im Born to cook-Kochbuch staunte ich nicht schlecht.

Auf der Seite mit dem Rezept, das ich gesucht habe, stand folgender filosofischer Spruch, der wie die Faust aufs Auge in meine Situation gepasst hat:

 Kochbuchfilosofie

Kochbuchfilosofie

So, und da meine Miturlauber hier auch mitlesen, ist das Bild verwischt worden und ich werde auch nicht verraten, was es genau gibt. Es bleibt also spannend für euch :-)

Rheinsteig-Impressionen

Montag, 17. Mai 2010 von schudan

Da ich schon von mehreren Seiten angesprochen wurde, dass ich nicht mehr blogge, breche ich jetzt das Schweigen :-)

In den letzten Wochen hatte ich viel um die Ohren und hatte wenig Lust zum Bloggen, jetzt wird nachgeholt:

Über den 1. Mai war ich mehrere Tage Wandern entlang das Rheins, von Osterspai (bei Boppard) bis Rüdesheim.

Abends sind wir in den jeweiligen Etappenorten Essen gewesen.

In einem Restaurant war ein etwas komisch anmutender Hinweis auf der Speisekarte zu finden:

Speisekartenhinweis

Speisekartenhinweis (klick für größere Version)

Auf der Rückseite dann eine erstaunlich lange Liste von Zusatzstoffen:

Liste der Zusatzstoffe

Liste der Zusatzstoffe (klick für größere Version)

Schon Tage vor Erreichen unseres Zieles, bekamen wir immer wieder Hinweise, dass in Rüdesheim die Speisekarten mit extremen, überteuerten Touristenpreisen übersäät sind.  Aber als wir nach einem Regenschauer zur Kaffeezeit in einem Ortsteil von Rüdesheim eingekehrt sind, staunte ich nicht schlecht, denn die Weinkarte sah so aus:

Weinkarte Schatzkammer

Weinkarte Schatzkammer (klick für größere Version)

Leider sind die Beleuchtungssituationen in Gasträumen etwas suboptimal zum Fotographieren, deswegen konnte ich keine besseren Fotos machen.

Vor ein paar Tagen war auch bei Spiegel dieser Artikel über die Königsetappe des Rheinsteigs, die wir natürlich auch nicht ausgelassen haben.

Sinnvolle Strafspende

Sonntag, 14. März 2010 von schudan

Am Wochenende war ich im Theoriekurs zum Bootsführerschein.

Dort gibts eine komische und gleichzeitig nette Regel: Wenn dein Handy klingelt, musst du in das Spendenkässchen für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger spenden.

Begründung des Referenten: “Das Geld ist für die Leute, die dich wieder rausholen, wenn du später mal einen Fehler machst, weil du wegen des Handyklingelns nicht in der Theorie aufpassen konntest.” Sowas nenne ich weitsichtig.

Auf die Minute genau

Samstag, 20. Februar 2010 von schudan

Vor kurzem hab ich eine Einladung zu einem Ausflug bekommen. Schaut mal genau auf die Uhrzeit von Treffpunkt und Abfahrt…

Minutenplan

Minutenplan

Kreativ-Marketing

Sonntag, 14. Februar 2010 von schudan

Ich liebe kreative Werbeanzeigen. Heute wurde ich aber dennoch sehr positiv überrascht, was da auf der ersten Seite der Sonntagszeitung sonntäglichen Reiseinformationsbroschüre “Sonntag aktuell”: so beworben wird:

für ein neues Hörerlebnis...

für ein neues Hörerlebnis...

Gibts da auch Heizdecken?

Montag, 08. Februar 2010 von schudan

Gerade lief im Werbeblock eines großen deutschen Privatsenders mit drei Buchstaben ein Werbespot, in dem sich zwei Seniorinnen zum Kaffeklatsch treffen. Die eine zeigt ganz stolz ihre gestern Abend beim Bingo gewonnene Heizdecke. Die andere war nicht dabei und hat zu der Zeit auf dem sendereigenen Spieleportal im Internet Spiele gespielt.

Fragt die erste: “Gibts da auch Heizdecken zu gewinnen?”

Die Zweite: “Nein, aber Upgrades für deinen Avatar”

Darauf antwortet die Erste ganz interessiert: “Ach wirklich?”. Und das in einem Tonfall, einer Gestik als ob sie sich voller Vorfreude gleich verabschieden würde, um schnell heimzuflitzen und sich ihren Avatar upzudaten. Ich saß nur noch lachend vor der Kiste.

Traumhaft und gleichzeitig *etwas* unglaubwürdig, das Ganze…

the final season LOST - Lottozahlen

Samstag, 06. Februar 2010 von schudan

kaum eine andere TV-Serie hat in den letzten paar Jahren so für Aufsehen gesorgt, wie LOST, angefangenhat alles  im September 2004 in den USA und seit dieser Woche wird dort die sechste und letzte Staffel ausgestrahlt.

Erstaunlich, wie sich eine riesige  Fanbase und Community im Netz um die Serie herum entwickelt hat. Hier ein paar Empfehlungen dazu:

  • lost-fans.de - deutsches Portal mit großem Forum, Episodenguide, uvm…
  • Lost Podcast mit Jay and Jack - einer der großen US Fan-Podcasts zu Lost
  • Und wer die US Folgen genießen will, dem sei der onlinetvrecorder ans Herz gelegt, mit dem man seit diesem Jahr nicht nur deutsche, sondern auch US-Sender (und somit auch den LOST- Haussender abc) oder spanische, französische oder britische Sender aufnehmen kann.

Die Macher schafften es, die Serie über die Zeit über komplett zu verändern, ging es zuerst um das nackte Überleben von auf einer Insel gestrandeten Flugzeugpassagieren,  geht es nach einigen Mysterien der Wissenschaft aktuell um den philosophischen Kampf zwischen Gut und Böse.

Aber warum ich heute überhaupt schreibe:

Einer der Abgestürzten hatte mit sechs Zahlen, die er in einer geschlossenen psychischen Anstalt aufgeschnappt hat, Lotto gespielt und wurde sehr reich damit. Die Zahlen spielen im Verlauf der Serie immer mal wieder eine größere Rolle, sie laute: 4 8 15 16 23 42.

Komisch dass in Deutschland pünktlich zum US-Staffelauftakt drei der Zahlen im Mittwochslotto kamen: 4, 8 und 16, wenn das mal keine schöne Verschwörung ist,…

 

© schudan – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)